Aktuelles & Aktionen

Das nächste offene Arbeitstreffen der AG-Frauenprojekte:
Mo., 23.01.2023 um 15.00 Uhr in der Frauenkultur Leipzig
___________________________________________________________________

Aktionen und Veranstaltungen anlässlich des 08.03.2023, dem Internationalen Frauentag

Do., 09.03.2023 | 19 Uhr
AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG
Wenn ich träume, fliege ich und wenn ich fliege, bin ich frei.
Malerei von PAULA LIMA

Geboren 1966 in Luanda/Angola, aufgewachsen zwischen Angola und Portugal, lebt Paula Lima seit 1991 in Leipzig… mit Begeisterung. Bereits als Kind war sie fasziniert von jeglicher Art von Kunst. Diese Faszination hat sie ihr gesamtes Leben begleitet. Hinzu kam die Liebe, mit Kindern zu arbeiten und sie bei ihrer Entwicklung zu begleiten. Aus diesem Grund

    …gehe ich gegenwärtig mit Begeisterung und Spaß meinem Beruf als Erzieherin nach und lerne von den Kindern jeden Tag etwas Neues. In meiner Freizeit male und zeichne ich und bringe meine Träume, Ideen und alltägliche sowie gesellschaftliche Konflikte in meinen Bildern zum Ausdruck. Meine Bilder sind hauptsächlich mit Acryl auf Leinwänden gemalt und zeigen zudem typische Symbole aus meiner Heimat. Somit haben alle Werke einen hohen sentimentalen Wert. Meine Kunst entwickelt sich durch verschiedene Lebensabschnitte stetig mit mir, und ich probiere gerne neue Techniken und Methoden aus. Ich durfte bereits an einigen Ausstellungen mitwirken, wofür ich sehr dankbar bin, und möchte auch in Zukunft mehr von meiner Kunst zeigen.


Fr., 10.03.2023 | 16:30-18:30 Uhr (ab März 1x im Monat)
WORKSHOPS
Erste Termine: 10.3, 14.4, 12.5 jeweils 2 Stunden lang von 16:30-18:30 Uhr
Selbstverteidigung und Empowerment für Queers und Allies!
Wir – Denise (she/they) und Charlie (alle Pronomen) – wollen mit euch gemeinsam entdecken, wozu euer Körper fähig ist und wie ihr euch und andere effektiv selbst behaupten und schützen könnt.
Wir haben beide jahrelange Erfahrung in unterschiedlichen Kampfsportarten, Denise hat einen 1. Dan im Karate und Charlie ist Krav Maga Full Instructor. Wir sind weiß und queer.
Was erwartet mich?
Dich erwarten 2 Stunden intensive Auseinandersetzung mit Körpersprache, Selbstbehauptung und Techniken, die dich in den verschiedensten Situationen wehrhaft machen und dir ein sicheres Gefühl geben. Wir starten mit Basics und können aber langfristig den Kurs nach dem gestalten, was ihr lernen wollt.
Wer kann teilnehmen?
Alle Menschen ab 16 Jahren, die sich als queer, LGBTIQA*+ oder Allies begreifen. Unsere Workshops sind dabei offen für alle Gender, Alter, Erfahrungslevel, Traumatisierungen, körperlichen Gegebenheiten, races und classes. Wir können Trainings auf deutsch, englisch und französisch halten.
Wieviel kostet das Ganze?
Pay what you can. Für zwei Stunden Workshop kannst du zwischen 20 und 30€ bezahlen, was es dir wert ist und was du geben kannst.
Was soll ich mitbringen?
Kleidung in der du dich gut bewegen kannst. Falls du Schutzausrüstung wie Tiefschutz oder einen Zahnschutz hast – dann bring den gerne mit. Wir trainieren mit Sportschuhen. Ansonsten Wasser, vielleicht einen Snack und Medikamente, wenn du welche brauchst.
Wie läuft das ganze ab?
Wir starten immer mit einer Vorstellungsrunde mit Pronomen und sprechen Erfahrungen, Wünsche und Tabus durch. Dann erarbeiten wir gemeinsam verschiedene Techniken, arbeiten mit Alltagsgegenständen und sprechen je nach Bedarf über queerspezifische Themen in der Selbstverteidigung. Am Ende freuen wir uns über eine Feedbackrunde und einen gemeinsamen Abschluss des Abends.
Anmeldung unter: hallo@frauenkultur-leipzig.de
Instagram @prisma_queerselfdefense